Prägnant Slide 01 Hautnah

Vinter – Jon Fosse


Ein Stück über Sie und Ihn.


Hautnah – Patrick Marber


Ein Stück über die Unmöglichkeit der Liebe.

logo_dark
NEUEBühneMÜNCHEN

Willkommen bei der Neuen Bühne München

Wir sind eine freie Theatergruppe, die sich seit 2008 mit außergewöhnlichen Produktionen herausragender Stücke beschäftigt.

Vielfach widmen wir uns hier der Komplexität unterschiedlicher Beziehungskonstellationen. So z.B. „Vinter“ von Jon Fosse – aufgeführt im April 2011 oder “Hautnah” von Patrick Marber aufgeführt im Oktober 2013 in München.

Aktuell wagen wir uns an ein bisher von der NeuenBühneMünchen nicht bedientes Genre: Dem Kabarett. Am 11. März 2015 feiert unser szenisches Theater-, Gesangs- und Puppen-Programm Premiere im Heppel und Ettlich.

Heppel und Ettlich

Meine Stücke beschreiben einfach Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt.

John Fosse

PRÄGNANT – EIGENPRODUKTION

Eine szenisch, Musikalisch, puppische Kabarett-Revue über das schönste Ereignis nach dem nichts mehr so ist wie es mal war. Schwangerschaft.

Zwei rüstige “Omas” (Franziska Zawila und Jasna Schmuck) unterhalten sich in ihrer zweiten Lebenshälfte über ihren einstigen Wunsch schwanger zu werden, die Zeit der Schwangerschaft, den Moment der Geburt und schließlich die Kinder.

Keine Abrechnung, sondern eine Hommage.

Eine Art Abhandlung über die Unmöglichkeit in Zeiten von Internetforen und Ratgeberautoren eine völlig coole Mutter bleiben zu können.
In Rückblenden und Erinnerungen wird der Zyklus des Mutterwerdens in all seinen Facetten beschrieben, besungen und gar bewertet; und das von den Kindern im Bauch der Frauen selbst (als Puppen) und das sogar in den unterschiedlichsten Stadien ihrer Entwicklung (vom Spermium bis hin zum Kleinkind)
Die Panik über aufkommende Fragen wie:

- Bin ich als Laktose intolerante Mutter allergisch gegen meine eigene Milch?

- Welcher Kinderwagen hat die besten Testergebnisse bei einer eventuellen Massenkarambolage vor der Kinder-Lach-Joga-Schule.

-Und mit welchem Namen wird ein Kind einmal glücklicher als Friedhelm-Günther und Scholastika-Brunhilde aus der Parallelklasse?

Eine Tour de Force, durch Hormoncocktails, Schwangerschaftstests, Presswehen und Steißlagen.
Nicht ohne den nötigen Ernst und den alles überschattenden Grund des ganzen aus den Augen zu verlieren, die Liebe.

Ein Abend ohne Kinder – Über Kinder – Nicht für Kinder

Weitere Infos: heppel & ettlich

HAUTNAH – PATRICK MARBER

Stripperin Alice liebt den Schriftsteller Dan. Dan liebt Alice, aber auch die Fotografin Anna. Anna liebt Dan, heiratet aber den Arzt Larry. Alice verlässt Dan, weil er Anna liebt. Anna verlässt Larry, weil sie Dan liebt. Larry trifft Alice und zieht mit ihr zusammen. Alice arrangiert ein Treffen von Larry und Anna, weil sie Dan liebt. Larry und Anna ziehen wieder zusammen. Alice und Dan ziehen wieder zusammen. Alice geht fort, Larry hat eine neue Partnerin, Anna hat einen Hund und Dan bleibt verliebt in die Liebe. Sie alle sind großer Gefühle fähig: tiefer Sehnsucht, tiefer Trauer. Aber sie sind unfähig, eine reife emotionale Beziehung zueinander aufzubauen. Auch das freie Single-Leben mit gelegentlichen Affären misslingt, eine traditionelle Beziehung erscheint ihnen trotz Eifersucht und Trennungsschmerz umso verlockender, je größer die Einsamkeit wird. Vier moderne Romantiker suchen die große Liebe, haben den Glauben daran aber längst verloren.

Weitere Infos: theater… und so fort

Ich denke nicht, dass es so etwas wie eine ehrliche Beziehung zu jemand anderem gibt. Das einzige, worauf man hoffen kann, ist eine ehrliche Beziehung zu sich selbst

Patrick Marber

CREW

Jasna Schmuck
Thomas Schwendemann
Uwe Thomsen
Raphael Wiegand
Franziska Zawila

KONTAKT

* = Pflichtfeld